Pfälzerwald-Verein Gimmeldingen e.V.


Zur Wanderung waren 39 Wanderfreunde und Wanderfreundinnen erschienen.

Bei trübem und nebligem Wetter erreichten wir noch vor 10 Uhr Erlenbach am Fuße des Berwartsteins, der seinerzeit uneinnehmbaren Festung des genannten Ritters, der sich um 1500 eine Dauerfehde mit dem Kloster Weissenburg lieferte und sich weder durch Reichsacht noch Kirchenbann beeindrucken ließ.

Wir wurden - jedenfalls vormittags - von Regen verschont und wanderten nördlich des Seehofweihers nach Lauterschwan.

Da der " Bethof" die Umbauarbeiten wegen der Witterung nicht rechtzeitig abschließen konnte, fuhren wir mit dem Bus zum " Weißensteiner Hof".

Es war nicht einfach für eine so große Gruppe kurzfristig ein Lokal zu finden.

Dort begrüßte uns eine Faschingsgesellschaft mt " Helau". Das Essen war sehr ordentlich und wurde zügig serviert, sodass wir um 14 Uhr wieder mit dem Bus nach Lauterschwan fahren konnten. Von dort ging wieder weiter zum Seehofweiher.

Leider setzte dann doch Regen ein, aber Uwe tröstete uns mit einigen Schoppen.

Am Parkplatz unterhalb der Burg stiegen wir wieder in den Bus und waren zeitig wieder zu Hause.

Eure Wanderführer Willibald Kratz und Reinhard Klotz


Bericht: Reinhard Klotz, Januar 2009; Bilder: Uwe  Rinka, Karlheinz Schäker

 

Copyright © 2019 Pfälzerwald-Verein Gimmeldingen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.