Pfälzerwald-Verein Gimmeldingen e.V.

Ungeheuerliche Adventswanderung
 
Das Ungeheuer ist uns begegnet – in Form von knackiger Kälte-. Die Wanderer, die an diesem Sonntag Anfang Dezember bei minus Fünf Grad eine Stunde mutig dem See entgegen gingen wurden vom Winter überrascht: Raureif und ein zugefrorener See. Einzig Glühwein, Suppe und Sonne wärmten. Dennoch blieb es während der gesamten Tour frostig kalt.

Es kam eine große Gruppe zusammen – teils mit dem eigenen Wagen angereist, der Großteil jedoch fuhr ab Gimmeldingen und Neustadt mit dem Elsässer Busfahrer zur Lindemannsruhe.

Einige Wanderer waren tatsächlich zum ersten Mal an dieser besonderen Waldhütte des Pfälzer Waldvereins am magischen Ungeheuer See. Päckchen aus dem Wichtelsack – eine schöne Tradition musste diesmal wegen der Kälte leider abgekürzt werden. Zurück im wärmenden Reisebus endete diese Tour eine knappe Stunde früher als geplant. Die Wanderführer hoffen, dass Niemand den Sonntag nach der Tour mit einer Erkältung verbringen musste.

Wie immer haben viele dazu beigetragen, dass dieser Ausflug gelungen ist. Ein besonderer Dank diesmal den Weisenheimern im Hintergrund: dem technischen Hüttenwirt der PWV Ortsgruppe für den Weg Tipp, dem Bürgermeister der Gemeinde für die Unterstützung für den PWV Bus und der Winzergenossenschaft für die extra Portion Suppe.

Bericht: Ute Weis, Thorsten Kaltenpoth
Bilder: Uwe Rinka

Copyright © 2019 Pfälzerwald-Verein Gimmeldingen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.