Pfälzerwald-Verein Gimmeldingen e.V.

zu den Bilder

„Die etwas andere Wanderung“

So oder ähnlich hätte das Motto für die Planwanderung in Germersheim lauten können.

Dieses Mal führte uns der Weg in die Stadt  Germersheim und ihrer Besonderheit als Festungsstadt.

Der erste Vorsitzende der Ortsgruppe Germersheim Hans-Peter Arbogast, lies es sich nicht nehmen, die 25 Wanderinnen und Wanderer am Wanderheim des Pfälzerwald-Vereins Germersheim, in der Festungsanlage Fronte Beckers, zu empfangen. Gerne hatte er sich bereit erklärt, uns durch seine Heimatstadt zu führen. Nach der Ankunft und der Begrüßung ging es in den Untergrund Germersheims.

IMG_3209Der Festungsteil Fronte Beckers ist als einziges Teil der Festungsanlage komplett erhalten geblieben. Anschaulich wurden wir in die Geschichte und den Aufbau der Festungsanlage eingeführt. Interessant war dabei, dass die Festung nie in Funktion war und kein einziger Schuss gefallen ist. Nach dem ersten Weltkrieg wurde die Anlage zum Teil geschleift, prägt aber immer noch das Erscheinungsbild der Stadt. Dies wurde uns beim ersten Teil der „Wanderung“ auf dem Agenda-Weg vor Augen geführt. Universität, Carnotsche Mauer, Arrestgebäude und Fronte Lamotte mit dem Wahrzeichen der Stadt (Weissenburger Tor) wurden angesteuert und Erläuterungen gegeben.

Dann war es Zeit zum gemeinsamen Mittagessen im Wanderheim der Ortsgruppe Germersheim. Der neue Pächter war für unseren Ansturm gut gerüstet.

Derart gestärkt war es Zeit, sich auf den Weg in den zweiten Teil des Kennenlernens von Germersheims zu machen. Königsplatz, Nardini Platz, Pfarrkirche Sankt Jakob und das zweite erhaltene Festungstor, das Ludwigstor - benannt nach dem Erbauer der Festung König Ludwig I. von Bayern - waren die Highlights des zweiten Teils. Auf dem romantischen Fußweg entlang der Queich wurde wieder der Ausgangspunkt Fronte Beckers mit dem PWV Wanderheim erreicht.

Nach einer Kaffeepause brachte uns dann Busfahrer Lutz von der Fa. Hetzler, den wir aus vorangegangen Touren in bester Erinnerung hatten, wieder wohlbehalten nach Gimmeldingen zurück.

Bericht: Egon Mackert
Bilder: Uwe Rinka

 

Copyright © 2019 Pfälzerwald-Verein Gimmeldingen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.