Pfälzerwald-Verein Gimmeldingen e.V.

Rheinsteigwanderung und Rundfahrt auf dem Rhein am 25.07.2010

Am Sonntag, dem 25. Juli 2010 veranstaltete unsere Ortsgruppe eine Wanderung auf dem Rheinsteig und eine Rundfahrt auf dem Rhein (Mittelrheintal).

Da es sich bei der Rheinsteigwanderung um eine anspruchsvolle Wanderung handelt, die höchste Konzentration, Trittsicherheit und gute Kondition erfordert, wurde für andere Teilnehmer eine Rheinrundfahrt organisiert, die ebenfalls guten Anklang gefunden hat.

Während die Wanderer bereits in Koblenz-Pfaffendorf ausstiegen, fuhren die Schiffsreisenden weiter nach Braubach. Da hier noch genügend Zeit bis zur Abfahrt war, stärkte man sich erst einmal, in den zahlreichen Cafe’s, mit einem ausgiebigen Frühstück bzw. bei Kaffee und Kuchen bzw nutzte die Zeit zu kleinen Spaziergängen am Rhein.

 

20100725_1

Um 11.55Uhr legte an der Brücke 1 ein modernes Ausflugsschiff, die MS „Rheingold“ an um die die Schiffchen- und Bootchenfahrer (Originalton Gerhard Leidner) an Bord zu lassen. Die Gruppe erlebte eine sehr schöne und abwechslungsreiche Rheinfahrt, die viele schöne und sehenswerte Ausblicke auf Städte, Gemeinden, sowie Burgen und Schlösser links und rechts des Rheins bot und bleibende Erinnerungen hinterließ. Vorbei an Klostergut Jakobsberg, Burg Boppard, Burg Sterrenberg und Liebenstein (besser bekannt als „Feindliche Brüder“), Burg Maus, Burg Rheinfels, Burg Katz führte die Fahrt bis zum Loreley-Felsen und wieder zurück nach Braubach und endete dort gegen 16.30Uhr.

Die 18 Rheinsteigwanderinnen und -wanderer (darunter 3 Gäste) dagegen hatten einen „anstrengenden“ Tag vor sich, der aber, um es vorab zu nennen, von allen sehr gut gemeistert wurde.  Von Koblenz-Pfaffendorf ging es zunächst moderat durch ein Wäldchen des Bienhorntales hinauf zum Lichter Kopf, auf dem ursprünglich ein Aussichtsturm stand, der leider (aus welchen Gründen auch immer) verschwunden ist. Über die Höhen der Ausläufer der Schmittenhöhe ging es allmählich hinunter zu einem Aussichtspunkt, von dem man einen wunderschönen Ausblick in das Lahntal mit Blick auf Lahnstein, der Burg Lahneck und die Allerheiligenkapelle hatte.

 

20100725_2

Eine etwas größere Rast legten wir bei einer Grillhütte ein; denn diese sollte der Ausgangspunkt für einen schwierigen Abschnitt sein: Der Abstieg durch die Ruppertsklamm in das Lahntal. Hier war höchste Konzentration und Trittsicherheit gefordert, obwohl die dort angebrachten Seile den erforderlichen Halt boten, denn das Schiefergestein war doch an einigen Stellen sehr glatt und daher nur schwierig zu begehen. Nach diesem „Kraftakt“ ging es durch das Lahntal zu einer Gaststätte an einem Bootshafen, wo eine größere Pause zur Stärkung eingelegt wurde.

Nach Überquerung der Lahn über eine Holzbrücke musste nach einer kurzen Asphaltstrecke ein Anstieg „erklommen“ werden, der uns zum Kurzentrum von Lahnstein brachte. Von dort ging es über einige Höhen und Tiefen durch das Schlierbachtal (auch eine kurze „Kletterpartie“ war enthalten) schließlich nach Braubach. Kurz vor dem letzten Abstieg bot uns ein fantastischer Ausblick auf den Rhein mit Braubach und dem gegenüberliegendem Rhens. Der Mittelpunkt nahm die einzige nie zerstörte Marksburg im Mittelrheintal ein, die auf einem Hügel hoch über Braubach thront. Die ebenfalls sichtbaren Schornsteine gehören zu einer ehemaligen Blei- und Silberhütte, deren Anlagen ebenfalls unter Denkmalschutz stehen. Bis in die sechziger Jahre wurden dort und in der Umgebung Blei und Silber in mehreren Stollen gefördert und entsprechend verarbeitet.

 

20100725_3

Nachdem wir uns in einem gut geführten Gasthaus von den „Strapazen“ erholt und gestärkt hatten, traten wir alle zufrieden die Rückreise an und waren übereinstimmend der Meinung, dass wir einen wunderschönen und erlebnisreichen Tag erleben durften, der sicherlich auch in die Annalen der Vereinsgeschichte eingehen wird, zumal vor allem die Wanderer voll des Lobes waren.

HÖHENPROFIL DER WANDERUNG

20100725_4 

 

Bericht von:
Gerhard Leidner (Allgemein und Rheinsteigwanderung)
Dieter Neuwald (für den Teil Rundfahrt auf dem Rhein)

 

Interessante Links:

http://www.burgen-am-rhein.de/sites/marksburg.htm

 

http://www.burgen-am-rhein.de/sites/alteburg.htm (Kurfürstlich Burg Boppard)

 

http://www.burgen-am-rhein.de/sites/rheinfels.htm

 


Unser herzlichster Dank geht an den Organisatoren und Wanderführer Gerhard Leidner, Willibald Kratz und Dieter Neuwald für die Ausrichtung und Durchführung der Wanderung.

 

Copyright © 2019 Pfälzerwald-Verein Gimmeldingen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.